Platt

Plattdeutsches Wörterbuch: krüsch

„Nu sei ma nich so krüsch!“ Diesen Satz haben wohl so einige Nordlichter in ihrer Kindheit zu hören bekommen, wenn etwas auf den Teller kam, dass sie nicht wirklich mochten. Spinat und Brokkoli sind wohl die Klassiker, die bei vielen Kindern Naserümpfen statt Jubelschreie hervorrufen. Wer in Norddeutschland wählerisch beim Essen ist, wird für gewöhnlich […]

More

Plattdeutsches Wörterbuch: Knööv

Wer den Alltag selbstständig wuppen will, braucht Knööv. Zum Reifen wechseln, zum Möbeln verrücken oder schlicht und einfach zum Öffnen von Marmeladengläsern. Denn wer Knööv hat, ist stark, hat Muckies und ordentlich Kraft. Wer Knööv hat, bekommt die Reifen fest, das Sofa verrückt und das Marmeladenglas auf. Ach, ich hätte gerne Knööv. Nicht nur, weil […]

More

Plattdeutsches Wörterbuch: sutsche

„Mach mal sutsche!“ Diesen typisch norddeutschen Satz hab ich schon oft in meinem Leben gehört. Es sind immer die Situationen, in denen meine Ungeduld siegt und ich am liebsten alles sofort machen möchte. „Mach mal sutsche“ heißt dann so viel wie „Mach mal langsam“, „Immer mit der Ruhe“, „Keinen Stress“ oder „Hetz nicht so“. Der […]

More

Plattdeutsches Wörterbuch: Rammdösig

Manchmal stellst du dich wirklich ein bisschen rammdösig an.“ Den Satz habe ich als Kind öfter von meiner Mutter gehört, wenn es um Mathe-Hausaufgaben ging. Ich fand Mathe immer langweilig. Es hat mir keinen Spaß gemacht und besonders gut war ich darin auch nie. Und als mir meine Mutter früher bei meinen Hausaufgaben helfen wollte, […]

More