Foto: Carolin Brandes

Es ist vorbei, meinen Ballast bist du los

Es ist vorbei. Sie hat aufgegeben und dich gehen lassen, weil sie es musste. Du hast ihr gezeigt, dass sie es für dich nicht wert ist. Nicht wert, eine Antwort zu bekommen und erst recht keine Erklärung. Sie hat dir sogar eine Vorlage gegeben, um sie abzuservieren. Aber selbst die nimmst du nicht wahr. Stattdessen verkriechst du dich und es ist, als hättet ihr euch nie gekannt.

Jeder lebt sein Leben weiter wie vorher. Nur einer davon mit einem gebrochenen Herzen. Mit der Hilflosigkeit, die einen umgibt, wenn man wieder einmal nicht weiß, was falsch gelaufen ist. Sie sitzt zu Hause und begeht den großen Fehler, eure ersten Gespräche zu lesen. Du warst so offen und so witzig und so plötzlich wurdest du eiskalt. Sie stellt sich so viele Fragen, auf die sie niemals eine Antwort erhalten wird, weil du zu feige bist.

Ihre Freundinnen sagen ihr: Vergiss‘ ihn einfach. Aber das kann sie nicht. Sie denkt daran, wie sie in deinem Arm lag und wie sicher sie sich dort gefühlt hat. Und gleichzeitig weiß sie, dass sie es nicht noch einmal erleben darf. Es tut ihr so weh – dieser Moment, in dem sie geglaubt hat, alles zu haben und im nächsten ist es schon wieder vorbei. Für immer. Für immer ist so lange und füllt sie mit einer Leere. Nach außen zeigt sie es nicht, denn sie weiß, dass sie nicht verstanden wird.

Sie will zurück zu dem Ort, wo sie die Zeit vergessen konnte.

In dieser schnelllebigen Gesellschaft, in der man nicht lange an einem Ort verweilt und schon zum nächsten hastet. Dort wünscht sie sich nichts mehr, als wieder zu dir zu können. Dem Ort. an dem sie die Zeit vergessen und sich fallen lassen konnte. Das kann sie nun nicht mehr, vielleicht nie wieder. Denn je öfter sie zurückgewiesen wird, desto mehr verschließt sie sich und umso mehr fühlt sie sich allein. Zu schmerzlich ist der Aufprall, wenn man nicht aufgefangen wird, sondern einfach fallen gelassen wird. Ersetzt wird von einer schöneren und klügeren Frau. Die vielleicht nicht so nervig ist. Die dich mehr anhimmelt oder die einfach nicht so kompliziert ist.

Sie weiß nicht, was sie machen soll, denn ihr wird geraten, sich rar zu machen. Doch dann findet derjenige eine, die leichter zu haben ist. Doch zeigt sie jemanden, dass sie ihn mag, dann engt es ihn ein. Sie kommt sich vor, als würde sie alles falsch machen und du unterstützt ihre Gedanken durch dein Handeln. Sie hofft, dass du es bei der nächsten besser machen wirst, denn so wie sie sich das hier anfühlt – das wünscht sie keinem. Du hast sie zurückgelassen wie einen Ballast, den du endlich loswerden wolltest.

You might also like...

Caro

Über Carolin Brandes

Aufgewachsen im ländlichen Sievern, hat Caro einen für Frauen untypischen Weg zur Metallbauerin eingeschlagen. Heute studiert sie nach erfolgreichem Meisterabschluss in Berlin. Voller Leidenschaft betreibt sie sowohl das Springreiten, als auch das Kickboxen. Ebenso liest sie gerne Thriller sowie Liebesschnulzen.

Schreibe einen Kommentar